Informationen zu Geschlechts-Krankheiten und Krankheiten durch Sexual-Verkehr in Leichter Sprache

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-inclusion-europe_zeichen-leichte-sprache

Wie kann ich mich davor schützen ?
Was muss ich noch wissen ?

 

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-frage

HIV und die AIDS-Krankheit

HIV ist ein Krankheits-Erreger.
Das spricht man so aus: ha-i-fau.
Wenn man sich mit HIV angesteckt hat:
Dann kann man die gefährliche Krankheit Aids bekommen.
Das spricht man so aus: äits.

► Wie kann ich mich anstecken ?
Man kann sich mit HIV anstecken:
Wenn Körper-Flüssigkeit von jemandem mit HIV
in meinen Körper hinein kommt.

Diese Körper-Flüssigkeiten können anstecken:

  • Blut
    • Wenn fremdes Blut mit HIV in meinen Körper hinein kommt.
    • Wenn ich von Drogen abhängig bin und schmutzige Spritzen
      benutze.
  • Sperma, das ist die Samen-Flüssigkeit vom Mann
  • Scheiden-Flüssigkeit von der Frau
  • Schleim am Darm-Ausgang, am After
  • Mutter-Milch, zum Beispiel beim Stillen

Speichel ist nicht gefährlich !
Ich kann also ohne Gefahr:

  • Küssen
    mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-kuessen_frau-und-mann
  • Hände schütteln
    mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-begruessen
  • Tasse, Becher oder Ess-Besteck von jemandem benutzen.
    mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-essen_warm

Vorsicht !

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-achtung
mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-sex

Wenn ich nicht sicher weiß:
Ist mein Partner gesund ?
Beim Sex kann ich mich anstecken !

 

Deshalb ist wichtig:

Benutzen Sie ein Kondom beim Sex !

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-kondomEin Kondom ist eine dünne Hülle aus Gummi.
Diese Hülle rollt man über den steifen Penis.

Ein Kondom kann schützen:

  • vor Aids
  • vor vielen Geschlechts-Krankheiten
  • vor einer ungewollten Schwangerschaft

Achten Sie beim Sex darauf:
Dass Sie mit Ihrem Mund nicht berühren:

  • die Samen-Flüssigkeit vom Mann
  • die Scheiden-Flüssigkeit von der Frau
  • den Schleim am Darm-Ausgang, am After
  • Blut

Gehen Sie bitte zum Arzt,

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-aerztin
wenn das Kondom im Körper kaputt geht.
Und Sie nicht wissen, ob Ihr Partner gesund ist.

Wenn Sie von Drogen abhängig sind und Spritzen benutzen:
mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-spritze
Bitte nehmen Sie nur neue Spritzen!
Geben Sie die Spritzen nicht an andere Menschen weiter!
mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-gespraech_gruppe

Viele Menschen haben das schon erlebt:
Sie sind unsicher:
ob sie sich mit HIV angesteckt haben.

 

 

 

Das belastet sehr.
mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-aengstlich_mannSie fragen sich:

  • Habe ich mich angesteckt?
  • Werde ich an Aids erkranken?
  • Oder mache ich mir unnötig Sorgen?

Es gibt einen HIV-Test.
Mit dem Test wissen Sie sicher:
Ob Sie sich angesteckt haben oder nicht.
mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-aerztin

Mehr Informationen zum HIV-Test finden Sie hier: Bitte anklicken.

Die Informationen sind auch in Leichter Sprache !

Wenn Sie sich mit HIV angesteckt haben:
Dann gehen Sie bitte möglichst bald zum Arzt.
Es gibt gute Behandlungs-Möglichkeiten.
Sie können mit HIV leben und alt werden.
Wenn Sie sich rechtzeitig behandeln lassen.
Es gibt besondere HIV-Ärzte.
Bitte fragen Sie Ihren Haus-Arzt oder Ihre Haus-Ärztin.
Oder Sie fragen in den Aids-Beratungs-Stellen
oder in den Aids-Hilfen.

Es gibt auch noch andere Krankheiten.
Sie können sich beim Sex damit anstecken.
Zum Beispiel: beim Sex ohne Kondom.

Deshalb ist wichtig:
Benutzen Sie ein Kondom beim Sex !
mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-kondom

Gehen Sie bitte sofort zu einem Arzt:
Wenn Sie ein oder mehrere Krankheits-Zeichen haben:

  • Ausfluss aus Scheide, Penis oder After
  • Haut-Veränderungen an Penis, an der Scheide oder am After
    Zum Beispiel: Rötungen, Knoten, Pickel, Warzen oder Geschwüre.
  • Andauernder Juck-Reiz am Penis, an der Scheide oder am After
  • Schmerzen am Penis, an der Scheide oder am After
  • Brennen beim Wasser lassen
  • Schmerzen im Unter-Bauch und beim Sex

Manche Krankheits-Zeichen merkt man kaum oder erst spät.
Aber damit kann man den Partner beim Sex anstecken!

  1. Schützen Sie auch Ihren Partner oder Ihre Partnerin.
    Benutzen Sie beim Sex immer ein Kondom.
  2. Gehen Sie bitte bei ungewohnten Anzeichen
    sofort zu einem Arzt.

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-krankenhausManche Geschlechts-Krankheiten können lebens-bedrohlich werden.
Wenn Sie früh∙zeitig zum Arzt gehen,
können diese Geschlechts-Krankheiten gut behandelt werden.

Gegen manche Krankheiten kann man sich vorher impfen lassen.
Zum Beispiel: Hepatitis A und B.

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-selbstbewusst_frauenFrauen können sich einmal im Jahr
kostenlos untersuchen lassen:
ob sie Gebärmutterhals-Krebs haben.
Diese Erkrankung kann durch HPV entstehen.
HPV sind Viren.
Man kann sich damit beim Sex anstecken.
Dagegen gibt es auch eine Impfung für junge Frauen.
Fragen Sie Ihren Frauen-Arzt oder Ihre Frauen-Ärztin!

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-aerztin

Beratung und Hilfe

Wir sagen nichts weiter, was Sie uns anvertrauen.
Sie können sich vertraulich beraten lassen:

  • in den Gesundheits-Ämtern
  • in den Aids-Beratungs-Stellen
  • in den Aids-Hilfen

Die Berater und Beraterinnen
kennen sich gut aus.

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-beratung-1

Wir helfen Ihnen gerne weiter !
Wir informieren und beraten:
⦁ wie Sie sich richtig schützen können.

Wir unterstützen und helfen weiter:

  • wenn Sie sich angesteckt haben.
  • Wir helfen auch Freunden oder Angehörigen.

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-menschen_verschiedene-laenderEs macht nichts:
wenn Sie nicht so gut Deutsch können.
Oder kein Deutsch verstehen.
Wir sprechen viele verschiedene Sprachen.

 

 

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-assistenz_computerBeratungs-Stellen in Ihrer Nähe finden Sie im Internet unter:
www.testjetzt.de

Klicken Sie auf Beratungs-Stellen.
Sie können dort Ihre Post-Leit-Zahl eingeben.

 

 

Oder rufen Sie uns an.mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-telefonieren_frau
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Das Bayerische Zentrum für Prävention
und Gesundheits-Förderung:
Frau Juliane Weber
Telefon: 09 131 – 68 08 45 09

 

 

 


Herausgegeben von:
Bayerisches Zentrum für Prävention und Gesundheits-Förderung
im Bayerischen Landes-Amt für Gesundheit und Lebensmittel-Sicherheit

mit-sicherheit-besser-leichte-sprache-inclusion-europe_zeichen-leichte-sprache
Text in Leichter Sprache: Verena Reinhard, www.einfachverstehen.de
Geprüft von Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
Leichte-Sprache-Zeichen: © Inclusion Europe

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden!