Läuse (Filzläuse)

Die hier beschrieben Infektion, kann auch durch engen und intimen Körperkontakt beim Sex übertragen werden.

Pthirus pubis – crab louse von Centers for Disease Control and Prevention’s Public Health Image Library (gemeinfrei)

Läuse (Filzläuse)

Filzläuse oder Schamläuse und ihre Eier (Nissen) sitzen zwischen
den Kopfhaaren, den Schamhaaren oder den Achselharren. Sie sind mit bloßem Auge zu erkennen. Sie dringen nicht in den Körper ein.
Bei sexuellem, aber auch anderem engen Körperkontakt ist eine Übertragung möglich, auch über Betttücher, Kleidungsstücke oder Kämme.
Die Bisse der Laus verursachen leichten bis mäßigen Juckreiz und die typischen bläulich-grauen Flecken auf der Haut.

Die Behandlung erfolgt mit speziellen Shampoos, Salben oder
Lösungen, die Nissen werden mit einem Läusekamm entfernt. Zusätzlich ist eine Desinfektion der Kleidung und der Matratzen erforderlich. Die Prozedur muss mindestens einmal wiederholt werden.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden!