Eine Person mit Smartphone in der Hand liest eine SMS mit dem Ergebniss des HIV Selbsttest für Zuhause

S.A.M Test für Zuhause

S.A.M – Einfach, schnell und diskret auf HIV & STI testen

Geschlechtskrankheiten und sexuell übertragbare Infektionen (STI) sind für viele Menschen oft etwas, das nur Andere betrifft, obwohl die meisten Menschen mindestens einmal in ihrem Leben mit ihnen in Kontakt kommen. In vielen Fällen werden die entsprechenden Warnsignale verdrängt. Noch immer denken viele Betroffene, das ginge schon von alleine wieder weg. Ohne davon zu wissen, werden die STI dann weitergegeben. Eines aber ist ganz sicher. Besser wird es ohne Behandlung nicht. Dabei sind die meisten STI in der Regel schnell und gut behandelbar. Aber oft ist den Betroffenen der Besuch beim Arzt oder dem zuständigen Gesundheitsamt zu peinlich oder zu umständlich. Keine Zeit oder der Weg zu weit.Wer nicht in einer größeren Stadt wohnt hat vielleicht die Sorge, beim Besuch einer Beratungsstelle oder eines Gesundheitsamts erkannt zu werden. Dabei nehmen Syphilis, Tripper und besonders Chlamydien wieder verstärkt zu. Ganz besonders gefährdet sind Menschen, die häufig die Sexualpartner wechseln oder mehrere haben.

Um Infektionen früher zu erkennen und um die Hemmschwellen zu senken, wird in Bayern nun der S.A.M Heimtest (S.A.M. steht für Sampling, englisch: Probenentnahme) angeboten, der sich in seiner einjährigen Testphase bewähren soll. Ist das Projekt erfolgreich, wird es später auf ganz Deutschland ausgeweitet.

Was ist S.A.M und wie kann man daran teilnehmen?

Entwickelt wurde das Konzept von der Münchner AIDS-Hilfe, der Firma Healthcare ViiV sowie dem Labor Lademannbogen in Hamburg. Im Hamburger Labor werden die eingeschickten Proben auch analysiert.

Noch bis Juli 2019 läuft Bayern ein einjähriges Projekt (Pilotprojekt), in dem die Machbarkeit von S.A.M. getestet wird. Um am Pilotprojekt teilzunehmen muss man sich vorab online registrieren und an einem der vier Checkpoints in München, Nürnberg oder Regensburg ein Erstgespräch zur Beratung führen. Dort entscheidet jeder selbst, ob das Testkit alle 3, 6 oder 12 Monate zugesandt werden soll. Der Preis liegt bei 32 EUR pro Testkit. Das nächste Testkit wird direkt nach dem Beratungsgespräch mit nach Hause gegeben.

Wie funktioniert S.A.M und auf welche STI wird getestet?

Der Test ist schnell und einfach zu Hause vorzunehmen. Blut- und Urinproben sowie Abstriche werden selbst entnommen und dann ins Labor nach Hamburg geschickt. Hierfür wird mit dem Testkit auch gleich alles für den Versand mitgeliefert. So einfach und schnell ist der Test auf HIV und Geschlechtskrankheiten gemacht.

Darstellung der Funktionsweise in 6 Schritten des S.A.M Heimtest auf HIV und STI
Quelle: Münchner AIDS-Hilfe

Getestet wird auf HIV, Syphilis, Gonorrö (Tripper) und Chlamydien. Wird keine Infektion festgestellt, erhält der Einsender eine SMS mit dem Ergebnis. Sollte der Test positiv ausfallen, enthält eine SMS die Bitte um Rückruf. Dann steht eine medizinische Fachkraft für ein Beratungsgespräch zur Verfügung und verweist an eine medizinische Einrichtung oder Beratungsstelle in der Nähe. Dort empfiehlt es sich, einen weiteren Test zur Absicherung vornehmen lassen.

Mehr Infektionen entdecken und behandeln

In Deutschland leben ungefähr 13.000 Menschen mit HIV, ohne davon zu wissen. Bei jedem Dritten der Betroffenen wird die Diagnose erst gestellt, wenn AIDS oder ein schwerer Immundefekt vorliegen. Auch andere STI werden meist spät diagnostiziert und daher gilt es, die Hemmschwellen weiter zu senken und Tests möglichst einfach zugänglich zu machen.

Das Hauptziel ist es, die Infektionen so früh wie möglich zu erkennen und zu behandeln.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden!